Ausflug zur Motorradfabrik AWD

Motorradfabrik August Wurring Düsseldorf

Im Guzzi-Forum gab’s den Tipp, dass es am Wochenende in der Motorradfabrik „August Wurring Düsseldorf“ in Breitscheid einen Tag der offenen Tür geben sollte.
Also machten Bob und ich gestern eine kleine Tour (ausnahmsweise mal mit dem Auto) dorthin.

August Wurring gründete in den 1920er Jahren die Fabrik, die bis 1980 existierte und in der 6000 Motorräder produziert wurden.
In die Motorräder, die nur auf Bestellung einzeln gefertigt wurden, verbaute er Motoren verschiedener Hersteller (JLO, J.A.P.).

Vor allem in den 40er und 50er Jahren waren die Maschinen bei gefährlichen Steilwandrennen sehr erfolgreich.
Sein Enkel Thomas von der Bey hat das Erbe seines Großvaters angetreten und aus der ehemaligen Motorradfabrik ein Museum gemacht.

1 Kommentar

  1. Dieter Gläss meinte am 27. April 2015 um 15:45 Uhr

    Hallo. lieber Frank,
    der Geschichte der Technik, hier sicherlich die Fahrzeugtechnik, nähert man sich immer wieder mit einer Faszination, was unsere Altvorderen doch alles auf die Beine gestellt haben. Welch´grossartiger Lebenszyklus der in die Jahre gekommenen Zweiräder. Die hierzu erforderliche Ausdauer und Kreativität wird aus kultureller Sicht nicht ausreichend gewürdigt.
    Mach´ weiter in der Wieder – Holung der Bausteine aus der Vergangenheit. Auch sie weisen den Weg in eine an der Demut orientierten Zukunft.
    Herzlich verbunden
    Dieter

Kategorie Allgemeines
« »