Kurztrip Eifel

… ok – die Anfahrt in die Eifel war länger, als die eigentliche Tour.
Aber Bob und ich mussten einfach nur mal kurz raus.

Bei Hausen zeigte mir Bob die Wände, in denen er früher, als es noch erlaubt war, geklettert ist. Da hab ich wirklich Interessantes über den Sport gelernt.

Absolutes Highlight: Kaffetrinken in Gmünd im Bistro “Am Plan”, in dem die Mitarbeiter allerdings überhaupt keinen Plan hatten:
Milchkaffe gab es nicht. Dann kam der (normale) Kaffee, den wir daraufhin bestellt hatten – mit zwei Stückchen Zucker und zwei Döschen Milch, von denen eins offensichtlich schon von einem anderen Gast geleert worden war. Auf freundliche Nachfrage bekamen wir aber dann mehr Zucker und Milch.
Naja – die Löffel zum Umrühren erhielten wir allerdings erst im dritten Anlauf.
🙂
Immerhin wurde der Ton am Fernseher, der wegen der WM mit einer Mörderlautstärke (um Gäste anzulocken!) auf der Terrasse lief, auf meine Bitte dann doch etwas leiser gedreht …

Zum Abschluss machten wir noch einen Abstecher zum “Stammtisch Wilder Westen” nach Köln ins alte Poststadion.

Kategorie Jackal,Touren
« »