Motor und Getriebe

Es geht weiter voran:

Nachdem ich Kardanwelle, Kreuzgelenk und Kardan-Hülse bei Guzzi-Schorsch gekauft und gestern in der Eifel bei ihm abgeholt hatte, habe ich heute die Teile, sowie den Motor und das Getriebe, zu Dieter gebracht.

Als ich in seine Garage kam, dachte ich zuerst, dass meine gute V7 neue Stoßdämpfer bekommen hätte. Aber nein – die alten Stoßdämpfer waren “nur” so sauber und auf Hochglanz poliert, dass sie wie fabrikneu aussahen!


Was Dieter noch zum zügigen Weiterschrauben fehlt, ist ein funktionierender Hinterradantrieb.

Auf sein Anraten hin habe ich also den alten Antrieb und den Mitnehmer mit besserer Verzahnung aus einem (fehlgekauften) anderen Antrieb genommen und bin damit zum Altmeister der Guzzi-Mechaniker, Herrn Martinek, gefahren.
Der wird nun aus den beiden Antrieben einen “neuen” zusammenbauen.

Es ist so großartig zu sehen, dass aus einem Riesenpuzzle wieder ein Meisterstück italinienischer Motorrad-Technik wird.
🙂
Und es macht mich wirklich traurig, dass ich Dieter nicht zur Hand gehen kann, weil ich im Moment zu viel arbeiten muss…

« »