Hempels kleine Guzzi-Welt - Erlebnisse mit der California Jackal und der V7

Erste kleine Tour

Gestern sind Dieter mit seiner V7, Jens und ich eine kleine Runde zum Testen durchs Bergische gefahren.

Es war zu Anfang schon eine Umstellung, wieder auf der alten Guzzi zu sitzen: Rechtsschaltung und Trommelbremsen!

Aber nach einiger Zeit waren die V7 und ich wieder Freunde und mir fiel ein, warum ich sie so gerne fahre:
Das ist ein Mopped für Männer. Motorradfahren in seiner ursprünglichen Form! Hart aber herzlich.
So in etwa…
🙂

Neues aus Österreich

…die Guzzi von Michael:

„Erste Anprobe der neuen Kleidung.“

Sie läuft!

Nachdem sie mehr als zwei Jahren demontiert in Einzelteilen bei mir herumlag, hat heute der Meister die V7 zum ersten Mal angeworfen.

Und natürlich ist sie sofort angesprungen, Kupplung und Getriebe sind derartig geschmeidig, wie ich es noch nie erlebt habe.
Danke, Dieter, danke!!!

(Mehr Bilder und Videos folgen)

Endspurt

Heute hab ich die Seitendeckel, Krümmer und Endrohre, die Sitzbank und den Tank zu Dieter gebracht. Und natürlich haben wir die Teile schon mal provisorisch angebracht, um zu shen, wie die V7 wohl aussehen wird:
Großartig!
Das schlichte Schwarz ohne Pinstriping (was ursprünglich angedacht war) sieht super edel aus.

Durch das neue Zündschloss mit Starterfunktion und die Choke-Hebel, die direkt am Vergaser montiert werden sollen, sind nur wenige Kabel und Züge am Lenker, was der Optik zugute kommt.

Heute noch Gas- und Bremszüge, die Chokehebel und Tankgummis beim Guzzi-Schorsch besorgen – dann wird sie wohl in den nächsten zwei Tagen wieder zum Leben erwachen!

Neues aus Österreich

Michael aus Villach hat Fotos von seinen Restaurationsarbeiten geschickt.
Auch bei ihm geht es gut voran:

Schön langsam sieht man was es wird, Probesitzen auch schon möglich….

Polieren ist mühsam aber es zahlt sich aus.
Die ganzen Aluteile waren derart „angelaufen das ich sie mit Malerflies vorbearbeiten musste.
Den Motor habe ich mit Backofenreiniger eingesprüht und mit Hochdruck gewaschen und anschließend mit dem Malerflies „poliert“. Strahlen wollte ich nicht..sieht meiner Meinung nach zu schön aus…ein wenig Patina muß schon sein!
Kommende Woche sollte ich die Kotflügel vom Liniern und neue Reifen bekommen dann kann meine Guzzi endlich wieder auf eigenen Beinen stehen.
Dann kommt das Abenteuer Elektrik….